Was ist Wing Tsun Kung Fu

Was ist Wing Tsun Kung Fu?

Beim Wing Tsun Kung Fu in den der WTKFI angeschlossenen Schulen erlernt der Anfänger in einer freundlichen und angstfreien Atmosphäre ein modernes Selbstverteidigungssystem, das die Brücke schlägt zwischen jahrhundertealter asiatischer Kampfkunst und moderner, dem Rechtsempfinden des 21. Jahrhunderts angepaßter Selbstbehauptung.

Der Schüler lernt zunächst durch effiziente Vorwärtsverteidigung, rechtswidrigen Angriffen entsprechend den Vorgaben des Notwehrrechts zu begegnen. Ist diese Basis und die damit verbundene Sicherheit geschaffen, werden Strategien vermittelt, um Auseinandersetzungen abzuwenden oder im Keim zu ersticken.

Nach relativ kurzer Zeit ist der oder die Wing Tsun Kung Fu Praktizierende in der Lage, Angriffe und Beeinträchtigungen der persönlichen Freiheit im Alltag souverän und konsequent zu verhindern und sich durchzusetzen. Sei es der Drängler an der Supermarktkasse oder der grapschende Arbeitskollege – die durch das Wing Tsun Kung Fu Training gewonnenen körperlichen wie auch psychologisch-verbalen Fähigkeiten ermöglichen eine effektive Lösung dieser alltäglichen Einschränkungen des Lebensgefühls.

Trainingzeiten

Vormittags – Nachmittags – Abends:
Bis zu 13 x Training in der Woche ohne Überschneidung bei freier Zeitenwahl!

Übersicht der Trainingszeiten

Wie Wing Tsun Kung Fu entstanden ist

Wing Tsun Kung Fu wurde, wie zahllose andere chinesische Kampfkünste, in der Zeit der Besetzung und Unterdrückung Chinas durch die mandschurische Fremdherrschaft entwickelt.

 

Die Wing Tsun Kung Fu Geschichte auf der Verbandseite

Warum sollte ich Wing Tsun Kung Fu erlernen? Wie läuft das Training ab und was brauche ich dafür? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie hier.

Fragen & Antworten